Baby Arcade – Teil 1: Das Gehäuse mit einfacher Schaltung

Der Nachwuchs wächst und möchte dementsprechend bespaßt werden. Das lässt dich der Geek-is-Father nicht lange bitten und baut etwas!

Ziel ist es eine „BigButton Licht und Sound Box“ zu bauen. Soll heißen, leuchtend und blinkende große Knöpfe, der Kleine haut auf einen Knopf und ein Ton kommt, oder je nachdem wie komplex man ein Spiel programmiert, muss er z.B. eine richtige Reihenfolge finden und erst dann wird eine Animation oder Ton abgespielt.

Erster Schritt war das Bestellen der BigButtons. 5 Stück, 12V, und vor Allem GROSS!

Als diese da waren ging es los mit dem Gehäuse. Die Arbeit habe ich im Hobbyhimmel in Stuttgart durchgeführt. Sehr schöner Raum für viele Bastel und Kreativarbeiten. Hierfür benutzte ich zwei Platten Buchen-Leimholz von Hornbach, 800x400x18mm(Das Holz ist im Endeffekt größer aber darauf kann man sich nicht verlassen). Daraus werden im Prinzip 2 Gehäuse, es soll noch ein weiteres Spielzeug mit vielen verschiedenen Schaltern und Lichtern geben.

Die Platten wurden zurechtgeschnitten.

Und mit Lamellos verklebt.

Eine einfache Box und anschließend in einem 30° Winkel durchgeschnitten. Was uns effektiv zwei Panels gibt die wird verwenden können.

Anschließend wurden die Schalter mit einer Oberfräse eingesetzt.

Und die Buttons eingesetzt.

Nachdem die Box soweit fertig und gefräst war, wurde sie noch mit Arbeitsplattenöl (ebenfalls von Hornbach) eingeölt. Das Öl ist Lebensmittelecht und auch für Kinderspielzeug geeignet. Da die Box schon ziemlich schwer ist, kann er sie auch nicht umwerfen oder anheben und sich darunter einklemmen.

Die erste Schaltung ist recht einfach. Es gibt eine USB Powerbank, an diese wird in 12V Step Up Modul gehängt und mit den Schaltern verbunden, welche beim drucken die LED befeuern und dann leuchtet der Button. Also der Kleine schlägt auf die Buttons und sie leuchten. Hurra! Aktion Reaktion! Wieder was gelernt.

Und er hat Spaß dabei. Die nächsten Schritte sind dann einen Mikrocontroller einzubauen, welcher über Relays die LEDs ansteuern, Töne ausgeben und eben auf Tastendrücke reagieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.