Raspberry Pi 3B+ mit externer WLAN Antenne

Der neue RPI3+ hat nun eine neue Antenne die direkt aus den Kupferschichten der Platine besteht. Eine clevere und günstige Lösung, leider aber nicht immer ausreichend.

Die Antenne befindet sich direkt oben Links neben dem Himbeere IC und ist in die Platine eingelassen.

Aber glücklicherweise gibt es noch einen Testpunkt an dem man die Antenne abgreifen kann.

Leider ist dieser nicht all zu groß ausgefallen. Deshalb wird das ganze eine Puzzle. Zunächst benötigen wir Kontaktflächen für die Anschlussbuchse. Die man sich mit einem Skalpell oder einem ähnlich feinen Instrument frei kratzen muss.

Darauf wird nun die U.FL Buchse möglichst voll flächig verlötet um einen stabilen Sitz zu gewährleisten und nicht bei ersten Abstecken die Buchse wieder abzureißen.

Der schwierigste Teil der OP ist es nun eine Lötfahne vom RF Pin auf die freie Stelle der Leiterbahn zu bekommen. Nach 3 – 4 Versuchen sah das ganzen dann bei mir so aus. Wer hat kann auch etwas sehr feinen Draht nehmen um diese Verbindung herzustellen.

Nach dem man mit dem Multimeter nun die Verbindung getestet hat kann man die PCB Antenne durch einen Schnitt hinter der Lötstelle abtrennen um Störungen zu vermeiden.

Ist man soweit gekommen bleibt nur noch das Anstrecken eines unserer Antennen Kits 😉 und dem Einbau steht nichts mehr im Wege.

2 Gedanken zu „Raspberry Pi 3B+ mit externer WLAN Antenne“

  1. Guten Anleitung, bis auf das Bild auf welchem man nicht erkennt wo die Leiterplatine unterbrochen wurde. Links, Richtung Himbeere oder recht Richtung Kondensator?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.