Logitech G500 – prellende Taster tauschen

Sonntag Nachmittag man setzt sich an den Rechner und plötzlich macht die Maus nur noch Doppelkicks und klickt willkürlich bei Bewegungen!?!!11elf  Dach dem die Üblichen Verdächtigen in den Windows Einstellungen auch nicht schuld waren und der Gang zum lokalen Elektronikdealer auch versperrt war ging die Suche weiter.

Im Logitech Support Forum bin ich dann auf Leidensgenossen gestoßen, die das Problem auf die billigen Mikrotaster zurück geführt haben. Hier wird auf neue Mikrostaster in der selben Bauform verwiesen. Die kann man sich aus einer anderen Maus besorgen oder z.B. bei Aliexpress. Also Lötkolben an und tauschen…

maus1
Netter weise hat Logitech zumindest 3 von 4 Schaubenfundorte „intuitiv“ durch Vertiefungen markiert. Die vierte befindet sich wie üblich unter dem Typenschild.

maus2
Nach dem die Gleitpads entfernt sind kann man die Maus mit einem PH0 Schraubendreher öffnen.

maus3
Beim öffnen muss man etwas vorsichtig sein um nicht das Flachbandkabel der Seitentasten zu beschädigen. Am einfachsten ist das Flachbandkabel an den Seitentaste zu lösen. Danach kann das Schubfach für die Tarierungsgewichte mit 3 Schrauben entfernt werden.

maus4
Das Mausrad ist eher etwas ungewöhnlich mit einem Bolzen gesichert der einfach herausgezogen werden kann. Danach lässt sich das Mausrad nach oben abnehmen. Vorsicht hier sind 2 winzige Federn unterlegt die schnell verloren gehen können.

maus5
Um die Platine zu lösen müssen 4 PH00 Schrauben gelöst werden. Danach kann der Stecke des USB-Kabels abgezogen und die Platinen abgezogen werden.

maus6
Leider hat man beim Design auf eine Steckverbindung verzichtet welche die beiden Platinen mit einander verbindet. Hier hat man 2 Optionen:

  • man fummelt mit dem Lötkolben und der Absaugpumpe zwischen den beiden Platinen herum um die Schalter aus zulöten  (klingt schon nach keiner guten Idee!)
  • man lötet alle 12 Kontakte ab und hat dann Platz. Hier ist es besser die Lötstellen auf der Unterseite zu öffnen da auf der Oberseite die Taste direkt neben den Platinenverbindung stehen und leicht beschädigt werden können.

maus7
Hat man die beiden Platinen getrennt ist das Austauschen der Schalter ein Leichtes. Sind die Schalter getauscht kann man bei Bedarf das Gehäuse und das Mausrad noch reinigen und dann alle Schritte wieder rückwärts durchführen. Und dem sonntäglich PC vergnügen steht nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.